Wichtige Informationen zum

Die Sieger und ihre Urkunden

Die Sieger des diesjährigen Mathematik-Wettbewerbs wurden kürzlich in der Solgrabenschule geehrt. Die Leitung des Fachbereichs Mathematik, Herr Roland Sell sowie Frau Ak und der  Stellvertretende Schulleiter Marc Englert überreichten den Bestplatzierten  Urkunden und Taschenrechner. Dieser vom Land Hessen seit über vier Jahrzehnten alljährlich im achten Jahrgang aller Schulformen veranstaltete Wettbewerb dient als hessenweite Vergleichsarbeit. Im Mittleren Bildungsgang wurden folgende Ergebnisse erzielt: Kyrill Yasaroglu (8a) auf Platz eins mit 44 Punkten, Juliana Herz (8c) mit 43 Punkten auf Platz zwei und Noah Labordus (8b) mit 41,5 Punkten auf Platz drei.  Erfreulich, so die Fachbereichsleitung, dass die Leistungsdichte eng beieinander liegt und in den letzten Jahren konstant die 40 Punkte-Marke erreicht. Eren Diri (8d) erzielte mit 40 Punkten den ersten Platz im Praxisorientiertem Bildungsgang. Alle genannten Schülerinnen und Schüler werden die Solgrabenschule beim Kreisentscheid im März vertreten.

Übergabe der Siegerurkunden

Der Schulsieger Pascal Labordus hat an Deutschlands größtem Geographiewettbewerb teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erlangt. Nun müssen nur noch zwei Hürden überwunden werden! Nachdem Pascal den Klassensieg erreichte, konnte er sich danach als Sieger der Solgrabenschule gegen seine Mitschülerinnen und Mitschüler durchsetzen und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid Ende März in Hessen. Damit würde sich der Schüler einen Platz im großen Finale von Diercke WISSEN am 19. Juni 2020 in Braunschweig sichern, in dem die besten Geographieschüler/innen Deutschlands gegeneinander antreten.

Sven Eichelmann neben seiner Ehrung

Was lange währt, wird endlich gut! In der Aula der Solgrabenschule finden sich nun vielfältige Urkunden und Zertifikate wieder, die Lehrkräfte und Schüler gemeinsam für die Solgrabenschule erarbeitet haben. Neben zahlreichen Preisverleihungen des Schulfachs Glück sowie der Schülerfirma SoFi lassen sich dort auch erfolgreiche Platzierungen der Medienscouts bestaunen. Schöne Erinnerungen der letzten Jahre werden damit wieder zu Tage gehoben. Gerade die Teilnahmen an den Think Big Days zu Themen wie Robotics und Programmieren, welche unter dem Motto „act:together_Zusammenhalt in Vielfalt“ Schülerinnen und Schüler mithilfe digitaler Medien für ein positives Miteinander stark machten oder eine Auszeichnung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, welche das Engagement zur frühen Suchtvorbeugung im Rahmen der Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ hervorhebt. Ganz neu hingegen ist das Zertifikat der Solgrabenschule im Sinne der Nachhaltigkeit als Recyclingpapierfreundliche Schule.

Besondere Aushängeschilder sind das OloV-Gütesiegel als Schule mit vorbildlicher Berufs- und Studienorientierung sowie die Auszeichnung des Cambridge-Zertifikates der Solgrabenschule als feste Prüfungsinstitution, an der auch andere regionale Schulen jährlich teilhaben.

Der stellvertretende Schulleiter Marc Englert freut sich, dass auch mit Sven Eichelmann ein ehemaliger Schüler einen Platz gefunden hat. „Sven Eichelmann war während seiner aktiven Schulzeit an der Solgrabenschule ein Vorbild für die gesamte Schülerschaft in den Bereichen Schülervertretung, der Schülerfirma wie auch im Sanitätsdienst. Wir freuen uns, dass er auch heute noch ehrenamtlich an der Solgrabenschule mitwirkt“, so Englert bei der gemeinsamen Anbringung der Ehrentafel.

Solgrabenschule gemeinsam aktiv

Am 27.01.2020 jährte sich erneut der Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz. An diesem Tag versammelten sich Schülerinnen und Schüler der Solgrabenschule gemeinsam mit dem gcjz-Wetterau und interessierten Passanten Bad Nauheims an dem Holocaust-Mahnmal in Bad Nauheim. Die Schülerinnen und Schüler erinnerten an die Gräuel der Nazi-Vergangenheit und setzen ein klares Zeichen für eine friedliche Zukunft.

Mit einer fiktiven Demonstration beginnend, demonstrierten die Schülerinnen und Schüler ihre Meinungen. Mit Rufen wie: „Nationalisten raus aus den Köpfen!“, „Ob Ost, ob West, nieder mit der Nazipest!“ und „Bad Nauheim bleibt bunt, das tun wir heute kund.“  verkündeten die Schülerinnen und Schüler beeindruckend ihre Meinung und hielten dabei Plakate in die Luft, die wichtige demokratische Werte beinhalteten.

Die erfolgreichen Teilnehmer der Klasse 7b

Der Online-Wettbewerb war noch nie so erfolgreich wie in diesem Jahr. Gut 401.000 Schülerinnen und Schüler machten mit. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das eine Steigerung um mehr als 28.000 TeilnehmerInnen bzw. um mehr als 7 Prozent. Die Solgrabenschule nahm erstmals mit 26 Jugendlichen der Klasse 7b teil. Alle Kinder erhielten Urkunden. Besondere Auszeichnungen und Sachpreise konnten Lina Ruhl, Collien Burkhardt und Nikita Zavodov erreichen.

Wer ist im sozialen Netzwerk "Teenigram" ein Superstar? Kann man aus den komprimierten Aufzeichnungen einer Überwachungskamera Rückschlüsse auf die beobachteten Ereignisse ziehen? Wie viele Minuten braucht der autonome Schneepflug mindestens, um den Weg zu drei Iglus frei zu räumen? Auf welchem Weg verlassen die geschnittenen Hölzer das Sägewerk? Und wie sortiert man mit wenig Umräumen einen neuen Teller in der Spülmaschine ein? Beim Informatik-Biber setzen sich Schülerinnen und Schüler mit altersgerechten informatischen Fragestellungen auseinander, spielerisch und wie selbstverständlich. Hier wird Interesse für Informatik geweckt, ohne dass Kinder, Jugendliche oder Lehrkräfte Vorkenntnisse besitzen müssen.