Corona Informationen

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

um die Umsetzungen, Planungen und Maßnahmen an der Solgrabenschule so übersichtlich und transparent wie möglich zu gestalten, möchten wir euch/ Sie über entsprechende Verlinkungen stets auf dem aktuellsten Stand halten:

Neuste Informationen

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

unter dem folgenden Link erfahren Sie stets Neuerungen von Seiten des Kultusministeriums https://kultusministerium.hessen.de/

Notbetreuung:

Gehören Sie zu den genannten Berufsgruppen, so hat Ihr Kind ein Recht auf Notbetreuung.

Neu ist, dass auch Kinder von berufstätigen Alleinerziehenden (unabhängig der angegebenen Berufsgruppen) sowie auch Kinder von Mitarbeitern aus Medienunternehmen (sofern sie für den Betriebsablauf von besonderer Bedeutung sind/ Bitte entsprechendes Arbeitgeberformular beachten!) das Betreuungsangebot wahrnehmen können.

Bitte teilen Sie uns dies ausschließlich unter betreuung@sgbn.wtkedu.de mit. Diese E-Mail-Adresse wird täglich von 8.00 - 18.00 Uhr mehrmals abgerufen.

Bitte verwenden Sie dafür auch das passende Formular.

Sollten Sie Ihr Kind zur Notbetreuung an Wochenenden und Feiertagen anmelden wollen, so nehmen Sie bitte dieses Formular.

Hinweis: Eine Anmeldung zur Notbetreuung an Wochenenden und Feiertagen muss 48h vorher erfolgen.

  

Homeschooling:

An der Solgrabenschule gibt es ab sofort zwei einheitliche Wege des Homeschoolings, die durchaus von den jeweiligen Lehrkräften kombiniert werden können:

  1. Online-Unterricht in Live-Meetings (DSGVO-konform) zu festen Zeiten über das Lernmanagementsystem wtkedu (nähere Infos hierzu erfahren Sie über die Klassenlehrkräfte)
  2. Verteilen weiterer Aufgaben über den E-Mail Verteiler oder die Klassendateiablage auf dem Lernmanagementsystem wtkedu

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen und wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft und Gesundheit!

J. Mathes

-Schulleiter-

Schrittweise Wiedereröffnung an der Solgrabenschule ab 18. Mai 2020

Hier finden Sie eine Auflistung aller Jahrgänge/ Lerngruppen an den einzelnen Unterrichtstagen. Stundenpläne und weitere Informationen erhalten Sie über die jeweiligen Klassenlehrkräfte.

Hygiene- und Verhaltensregeln ab dem 18. Mai 2020

Information für die Jahrgangsstufen 5 bis 9MB/8PB

Hygiene- und Verhaltensregeln ab dem 18. Mai 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen,
im Folgenden möchte ich Euch die Hygiene- und Verhaltensregeln, die ab Montag, 27. April 2020 an der Solgrabenschule gelten, mitteilen:

Hintergrund:
Das neuartige Coronavirus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Der Hauptübertragungsweg ist die Tröpfcheninfektion. Dies erfolgt vor allem direkt über die Schleimhäute der Atemwege. Darüber hinaus ist auch indirekt über Hände, die dann mit Mund- oder Nasenschleimhaut sowie die Augen- bindehaut in Kontakt gebracht werden, eineÜbertragung möglich.

Hygiene- und Verhaltensregeln:

  • Mindestens 1, 5 m Abstand zu den Mitschülerinnen und Mitschülern halten. Sowohl auf dem Pausenhof als auch im Gebäude

  • Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln

  • Gründliche Händehygiene (insbesondere nach dem Betreten der Schule, nach der Pause, vor und nach dem Toilettengang, vor und nach dem Essen) alle Klassenräume sind mit Papierhandtüchern und Seife ausgestattet, ebenso die Toiletten!

  • Husten und Niesen in die Armbeuge

  • Möglichst nicht mit den Händen das Gesicht, insbesondere die Schleimhäute berühren, d.h. nicht an Mund, Augen und Nase fassen

  • Wir empfehlen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (Alltagsmaske)

  • Beachtung der Markierungen an den Türen, auf dem Boden und auf den Treppenstufen, insbesondere der neuen Aus- und Eingänge in das Gebäude 3.

Weitere Details erfahrt Ihr in der Schule von euren Lehrerinnen und Lehrern!

Viel Grüße und bleibt gesund!

Jörg Mathes (Schulleiter)

Information für die Abschlussklassen 10MB/9PB

Hygiene- und Verhaltensregeln ab dem 27. April 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen,
im Folgenden möchte ich Euch die Hygiene- und Verhaltensregeln, die ab Montag, 27. April 2020 an der Solgrabenschule gelten, mitteilen:

Hintergrund:
Das neuartige Coronavirus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Der Hauptübertragungsweg ist die Tröpfcheninfektion. Dies erfolgt vor allem direkt über die Schleimhäute der Atemwege. Darüber hinaus ist auch indirekt über Hände, die dann mit Mund- oder Nasenschleimhaut sowie die Augen- bindehaut in Kontakt gebracht werden, eineÜbertragung möglich.

Hygiene- und Verhaltensregeln:

  • Mindestens 1, 5 m Abstand zu den Mitschülerinnen und Mitschülern halten. Sowohl auf dem Pausenhof als auch im Gebäude

  • Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln

  • Gründliche Händehygiene (insbesondere nach dem Betreten der Schule, nach der Pause, vor und nach dem Toilettengang, vor und nach dem Essen) alle Klassenräume sind mit Papierhandtüchern und Seife ausgestattet, ebenso die Toiletten!

  • Husten und Niesen in die Armbeuge

  • Möglichst nicht mit den Händen das Gesicht, insbesondere die Schleimhäute berühren, d.h. nicht an Mund, Augen und Nase fassen

  • Wir empfehlen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (Alltagsmaske)

  • Beachtung der Markierungen an den Türen, auf dem Boden und auf den Treppenstufen, insbesondere der neuen Aus- und Eingänge in das Gebäude 3. Weitere Details erfahrt Ihr am Montag von Herrn Englert und mir!

Viel Grüße und bleibt gesund!

Jörg Mathes (Schulleiter)

Homeschooling

An der Solgrabenschule gibt es ab sofort zwei einheitliche Wege des Homeschoolings, die durchaus von den jeweiligen Lehrkräften kombiniert werden können:

  1. Online-Unterricht in Live-Meetings (DSGVO-konform) zu festen Zeiten über das Lernmanagementsystem wtkedu (nähere Infos hierzu erfahren Sie über die Klassenlehrkräfte)
  2. Verteilen weiterer Aufgaben über den E-Mail Verteiler oder die Klassendateiablage auf dem Lernmanagementsystem wtkedu
Notbetreuung

Gehören Sie zu den genannten Berufsgruppen, so hat Ihr Kind ein Recht auf Notbetreuung.

Neu ist, dass auch Kinder von berufstätigen Alleinerziehenden (unabhängig der angegebenen Berufsgruppen), Kinder von Mitarbeitern aus Medienunternehmen (sofern sie für den Betriebsablauf von besonderer Bedeutung sind/ Bitte entsprechendes Arbeitgeberformular beachten!) sowie Kinder von Schulleitungen und Lehrkräften das Betreuungsangebot wahrnehmen können.

Bitte teilen Sie uns dies ausschließlich unter betreuung@sgbn.wtkedu.de mit. Diese E-Mail-Adresse wird täglich von 8.00 - 18.00 Uhr mehrmals abgerufen.

Bitte verwenden Sie dafür auch das passende Formular.

Das Kabinett hat nunmehr beschlossen, dass die Notbetreuung ab Montag auf die Kinder von "Schulleitungen, Lehr- und Betreuungskräfte, die unmittelbar mit der Organisation und Durchführung des Unterrichts und von anderen schulischen Veranstaltungen nach § 3 Abs. 1 Satz 3 bis 5 befasst sind" ausgeweitet wird.

Wichtige Formulare zum herunterladen
Elternbriefe
Wichtige Links

 

 

Wir verbleiben mit freundlichen Grüßen

J. Mathes      &    M. Englert
(Schulleiter)        (stv. Schulleiter)

Ende Corona Informationen

Der neue stellvertretende Schulleiter

Dieser Tage konnte Schulleiter Jörg Mathes die Beauftragungsurkunde zum Stellvertretenden Schulleiter an Herrn Marc Englert überreichen. Nach gut zwei Jahren kommissarischer Übernahme wird mit Marc Englert ein erfahrener Kollege das Schulleitungsteam ergänzen.

Marc Englert kennt die Solgrabenschule seit gut 12 Jahren. Angefangen als Vertretungskraft im Rahmen der Verlässlichen Schule (VSS) neben dem Lehramtsstudium, unterstützte er auch die Früh- sowie Nachmittagsbetreuung. Herr Englert ging für das Referendariat an eine Butzbacher Mittelpunktschule und erreichte die Solgrabenschule nach einer halbjährigen Abordnung in die Grundschule im Februar 2013 wieder.

Dreimal begleitete er eine fünfte Klasse in ihren ersten Jahren an der Solgrabenschule und initiierte nachhaltig vielfältige Projekte wie die Gesundheitsbotschafter, die Medienscouts wie auch das medial sehr präsente Schulfach Glück und gründete die Schülerfirma SoFi. Neben seinen Aufgabenfeldern in der Schule ist Herr Englert u.a. als Schulbuchautor sowie in der Erwachsenenbildung an der Universität Gießen tätig.

Die Schulgemeinde der Solgrabenschule ist glücklich, dass mit Marc Englert die Lücke im Schulleitungsteam geschlossen werden konnte.

Frau Singer und Herr Englert mit Zertifikat

Kürzlich hat die Solgrabenschule ein weiteres Zertifikat als Aushängeschild erworben. Federführend durch Lehrerin Frau Miriam Singer nahm die Schulgemeinde ihren Papierverbrauch genauer unter die Lupe. Papier ist und bleibt ein zentrales Kommunikationsmittel – trotz der Digitalisierung. Allein in Deutschland werden jährlich mehr als 20 Millionen Tonnen verbraucht, so der Wortlaut der Homepage. Entsprechend groß ist der Handlungsbedarf, Papier zu verwenden, das so umweltfreundlich wie möglich ist. Erfreulicherweise liegt der derzeitige Gesamtverbrauch an Recyclingpapier der Solgrabenschule schon bei knapp 80 Prozent; für einen Zertifikatserwerb mussten mindestens 70 Prozent nachgewiesen werden. Die Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) und das Nachhaltigkeitsbüro der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) würdigen vorbildhafte Schulen in und um das Bundesland Baden-Württemberg, die mit gutem Beispiel vorangehen und bereits überwiegend Blauer-Engel-Papier einsetzen. Die Würdigung erfolgt unter dem Dach der bundesweiten Plattformen Recyclingpapier bildet! und Grüner beschaffen. Bildung und Nachhaltigkeit sind untrennbar miteinander verbunden. Bildung ist sowohl ein Ziel für eine zukunftsfähige Entwicklung als auch ein Hebel, um Menschen zu nachhaltigem Handeln zu befähigen. Schulen kommt dabei eine besondere Verantwortung zu, die sie mit praktischen Maßnahmen leben können: Mit der Verwendung von Recyclingpapier kommen sie nicht nur ihrer Vorbildfunktion nach, sondern führen auch nachfolgende Generationen an den selbstverständlichen Einsatz umweltfreundlicher Produkte heran.

Ehrung der Klassenbesten

Festlich geschmückt für das Motto  „Casino Royale“  war die Sporthalle der Solgrabenschule zur Abschlussfeier der Abgangsklassen. Bei drückend-heißen Temperaturen begrüßte der Förderverein  die geladenen Gäste und die Absolventen in der Gymnastikhalle mit einem Stehempfang, offerierte das frisch gedruckte Jahrbuch  und stimmte auf das feierliche Programm ein. 117 Schülerinnen und Schüler aus zwei Praxisorientierten Klassen mit dem Abschluss der Hauptschule und vier Klassen aus dem Mittleren Bildungsgang mit einem Realschulabschluss  schritten über einen roten Teppich und unter großem Beifall durch die Halle zu ihren Plätzen. Die Solgrabenschule ist nun eine voll ausgebaute Mittelstufenschule, die auf die erfolgreiche Umsetzung ihres Konzeptes stolz sein kann, welches sich vor allem an steigenden Schülerzahlen in allen Jahrgängen zeigt. In allen sechs Klassen zeigte sich eine hohe Leistungsdichte, welche durch die eins vor dem Komma verdeutlicht wurde.  Viele von ihnen streben eine weitere Qualifizierung im schulischen Rahmen an.

SPARK in der Solgrabenschule

„Wisst ihr denn, was SPARK in der deutschen Übersetzung bedeutet?“. Mit dieser Fragestellung begann nach einem fetzigen Intro das Schulkonzert des Klassikensembles SPARK. Nach kurzer Überlegung konnten die Solgrabenschüler diese Frage beantworten. Die Musiker erklärten, dass ihnen die Bedeutung „Funke“ in zweifacher Weise sehr wichtig sei. Ein Funke, der während des Musizierens zwischen den Musikern hin und her springt und gleichzeitig der Funke, der auf den Zuhörer/ das Publikum überspringt.

Neugierig und aufgeregt haben die 5. und 6. Klassen der Solgrabenschule das Klassikensemble „Spark“ in ihrer Schule erwartet. Gut vorbereitet auf dieses einmalige Musikerlebnis durch Klassenlehrer-/innen und der Musiklehrerin Frau Antonia Schäfer,  waren die Schülerinnen und Schüler mit ihren Ideen und Fragen zur Band sehr gespannt.

Ausflug in die Moschee

Ende des letzten Jahres besuchten Schülerinnen und Schüler der Solgrabenschule die Bad Nauheimer Moschee „Yeni Cami“.  Die Zehntklässler des Ethik-Kurses von Frau Schäfer und des Kurses Evangelische Religion von Frau Wenzel wurden sehr herzlich von der Gemeindevorsitzenden, Frau Kuzpinar, in Empfang genommen. Sie begrüßte die Jugendlichen im Gemeinderaum und zeigte ihnen die Teeküche mit Tischkicker und Schulungsräumen.  Anschließend mussten alle ihre Schuhe ausziehen, um den Gebetsraum betreten zu können. Diese wurden in Regalen abgestellt und es ging eine Treppe hoch. Oben angekommen nahmen die Jugendlichen viele neue Eindrücke auf, denn dort ist vieles anders, als sie es von Kirchen her kennen.