Nikolausüberraschung bei My Waffle

Klasse 5b vor dem Café My Waffle

Am Nikolaustag besuchte die Klasse 5b der Solgrabenschule das Café My Waffle auf dem Bad Nauheimer Marktplatz. Seit August vergangenen Jahres bieten Kabir Ahmadi und Marko Brombacher nicht nur Waffeln, sondern auch Paninis und Wraps neben einer Vielfalt an Getränken an. Marko Brombacher erklärte den Fünftklässlern, wie Waffeln hergestellt werden und mit welchem Konzept das Café gegründet wurde. Die Kinder hörten gespannt zu, stellten Fragen und waren gleichzeitig auch von dem leckeren Geruch frischer Waffeln ganz aufgeregt. Neben den klassischen Inhaltsstoffen hat natürlich auch My Waffle eine Geheimzutat, die aber natürlich nicht verraten wurde. In Kleingruppen durften die Schülerinnen und Schüler unter Leitung von Klassenlehrer Marc Englert auch sogleich selbst aktiv werden. Alle Kinder konnten so nicht nur einen Einblick in die Herstellung gewinnen, sondern sogar selbst Hand anlegen und sich bei der Auswahl der Toppings und Saucen kreativ austoben. Alle hatten so einen sehr schönen Schultag. Erste Ideen, einen Geburtstag im My Waffle zu feiern kamen auf, die Herr Brombacher und gerne begrüßte. Außerdem konnten sich die Eishockeyfans unter den Kindern mit den Inhabern über die letzten Spiele austauschen, da My Waffle als Sponsoren auch am Bad Nauheimer Eisstadion gelegentlich ihre Angebote präsentieren. Klassenlehrer Englert brachte die Überlegung ein, den nächsten Girls- bzw. Boys- Day vielleicht auch einmal hier einzuplanen. Mit einem gemeinsamen Foto vor dem Eingang wurde ein schmackhafter Schulmorgen abgerundet. Mit einem Schlusswort von Nadine „es war so lecker, ich komme gerne wieder“ wurde ein schmackhafter Unterrichtsmorgen abgerundet.

Weiterlesen …

Tag der offenen Tür an der Solgrabenschule

Angebote der Schülerfirma SoFi

„Gemeinsam Schule leben  -  Zukunft gestalten“, unter diesem Leitgedanken präsentierte sich die Solgrabenschule am vergangenen Samstag am Tag der offenen Tür. Neben der räumlichen Modernisierung und der Nachmittagsbetreuung zeigte die Schule vor allem die Veränderung der pädagogischen Grundausrichtung. Besonders die helle und freundliche Gestaltung der gesamten Schule mit den Räumen der interaktiven Whiteboards und den gut ausgestatteten Fachräumen sowie die pädagogische Ausgestaltung der verschiedenen Fachbereiche beeindruckten viele Besucher. Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen hatten mit ihren Lehrkräften und den Schulsozial-pädagogen spannende Experimente und wissenswerte Projekte vorbereitet, welche  sie Eltern und interessierten Besuchern präsentierten.  Zu den Programmpunkten zählten die Hauptfachbereiche mit den Fächern Deutsch, Mathematik und Moderne Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Spanisch), die ihren Schwerpunkt auf der Darstellung der methodischen Vielfalt und der Ausrichtung auf Kompetenzorientierung legen.

Praxisnahe Demonstrationen in den Fachbereichen Werken und Textiles Gestalten verdeutlichten einmal mehr die handlungsorientierten Schwerpunkte. Der Fachbereich Informatik zeigte mit dem Unterrichtsfach Digitale Schultasche (DIS) welches Konzept die Solgrabenschule mit der kontinuierlichen Ausrichtung zum Erwerb des Europäischen Computer-führerscheins verfolgt.  Der absolute Publikumsmagnet war jedoch die Präsentation der  Mittelstufenform in der Aula. Schulleiter Jörg Mathes demonstrierte anschaulich das Konzept der Schule und die sich verändernden Inhalte. Der erste Mittelstufenjahrgang besucht  einen Teil seines Unterrichts in den Räumen der Kooperationsschule den Beruflichen Schulen am Gradierwerk.  Weit weg ist dieser Aspekt für die Klassen  des 5. Jahrgangs der Mittelstufenschule. Praxisnah standen die  Klassenlehrer/-innen Rede und Antwort. Mit der Mittelstufenschule will die Solgrabenschule durch ein längeres gemeinsames Lernen (Klassen 5-7 bilden eine Einheit) den individuellen Entwicklungen mehr Zeit und Raum geben. In kleineren Lerngruppen und unter der Schwerpunktsetzung der Hauptfächer ist die individuelle Förderung und Begleitung möglich. Fünf Wochenstunden für jedes Hauptfach (Deutsch, Mathematik, Englisch) und den zusätzlichen TÜFF-Stunden (Trainieren, Üben, Fordern, Fördern) zeigen konkret, welchen Schwerpunkt die Schule hier setzt.

Weiterlesen …

Die Solgrabenschule erhält das Gütesiegel für vorbildliche Berufs- und Studienorientierung

Die feierliche Überreichung des Siegels

Für ihr erfolgreiches Konzept im Übergang von der Schule zum Beruf haben Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz, Wirtschaftsstaatssekretär Mathias Samson sowie Eberhard Flammer, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der hessischen Industrie- und Handelskammer und Präsident der IHK Lahn-Dill, die Solgrabenschule  mit dem „Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen“ ausgezeichnet. Die Veranstaltung fand in einem feierlichen Rahmen in den Räumen der Industrie- und Handelskammer kürzlich in Frankfurt am Main statt. Die Solgrabenschule wurde zum ersten Mal zertifiziert und kann somit offiziell überprüft eine sehr gut aufgestellte Berufs- und Studienorientierung vorweisen. Nachdem vor drei Jahren das neue Berufs-/Studienorientierungs-Team, bestehend aus den Lehrkräften Hendrik Arndt, Oliver Heege und Stefan Gleichner, seine Tätigkeit aufnahm, war es von Beginn an das erklärte Ziel der Verantwortlichen der Schule mit Schulleiter Herr Jörg Mathes, das Gütesiegel  anzustreben.

Weiterlesen …

Fremdsprachenassistent aus den USA unterstützt den Englischunterricht der Solgrabenschule

Noah Oltman in Aktion

Seit diesem Schuljahr wird der Englischunterricht an der Solgrabenschule erneut  durch einen amerikanischen English Teaching Assistent in besonderer Weise unterstützt. Der 24 jährige Junglehrer Noah Oltman aus  dem US Bundesstaat Massachusetts ergänzt und unterstützt das gesamte Schuljahr die Englischlehrkräfte an der Solgrabenschule in vielfältiger Art und Weise. Besonders im 8. Jahrgang, indem das landeskundliche Thema USA ein Schwerpunkt im Lehrplan darstellt, kann Noah Oltman perfekt und sehr authentisch aus seinen persönlichen Erfahrungen und Kenntnissen den Englischunterricht bereichern. Hierzu übernimmt er einzelne Unterrichtsstunden oder Sequenzen in Absprache mit den jeweiligen Englischlehrkräften.  Im 10. Jahrgang wurde extra ein Wahlpflichtkurs zum Thema „Englische Konversation- US Geschichte und Gesellschaft“ eingerichtet, den Noah Oltman im Team mit dem Englischlehrer der Schule Herrn Hendrik Arndt unterrichtet. Gerade bei den derzeitigen Entwicklungen in den USA ein von Schülerinnen und Schülern sehr lebhaft und engagiert besuchter Kurs. In der AG-Cambridge der Solgrabenschule (WZ berichtete vor Kurzem) wird er natürlich als Muttersprachler ebenfalls unterrichten. Hier hat die Schule als Prüfungszentrum der Region ebenfalls ihre Qualität dokumentiert.

Weiterlesen …

Erfolgreiche Cambridge Examen an der Solgrabenschule

Die erfolgreichen Schüler mit Lehrkräften

Eine interessante und herausfordernde Arbeitsgemeinschaft (AG) im Englischunterricht Solgrabenschule wurde kürzlich mit der Überreichung der Sprachzertifikate der University of Cambridge abgeschlossen. Der Schulleiter Herr Mathes überreichte den erfolgreichen und zu Recht stolzen Absolventen die Zertifikate im Rahmen einer kleinen Feierstunde. Insgesamt 14 Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangstufe des Realschulzweiges stellten sich im vergangenen Halbjahr der Herausforderung des internationalen Sprachzertifikates der britischen Universität Cambridge. Im Rahmen einer AG, die bereits seit neun Jahren angeboten wird,  absolvierten die Schülerinnen und Schüler zwei bis drei zusätzliche Englischstunden pro Woche um sich auf den umfangreichen Test vorzubereiten. Dieser Unterricht fand zusätzlich zum normalen Unterricht am Nachmittag statt und forderte viel von den Teilnehmern. Die ganztägige Prüfung fand Mitte Juni statt und bereits zum siebten Mal war die Solgrabenschule auch Prüfungszentrum.

Weiterlesen …