Wall of Fame an der Solgrabenschule

Sven Eichelmann neben seiner Ehrung

Was lange währt, wird endlich gut! In der Aula der Solgrabenschule finden sich nun vielfältige Urkunden und Zertifikate wieder, die Lehrkräfte und Schüler gemeinsam für die Solgrabenschule erarbeitet haben. Neben zahlreichen Preisverleihungen des Schulfachs Glück sowie der Schülerfirma SoFi lassen sich dort auch erfolgreiche Platzierungen der Medienscouts bestaunen. Schöne Erinnerungen der letzten Jahre werden damit wieder zu Tage gehoben. Gerade die Teilnahmen an den Think Big Days zu Themen wie Robotics und Programmieren, welche unter dem Motto „act:together_Zusammenhalt in Vielfalt“ Schülerinnen und Schüler mithilfe digitaler Medien für ein positives Miteinander stark machten oder eine Auszeichnung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, welche das Engagement zur frühen Suchtvorbeugung im Rahmen der Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ hervorhebt. Ganz neu hingegen ist das Zertifikat der Solgrabenschule im Sinne der Nachhaltigkeit als Recyclingpapierfreundliche Schule.

Besondere Aushängeschilder sind das OloV-Gütesiegel als Schule mit vorbildlicher Berufs- und Studienorientierung sowie die Auszeichnung des Cambridge-Zertifikates der Solgrabenschule als feste Prüfungsinstitution, an der auch andere regionale Schulen jährlich teilhaben.

Der stellvertretende Schulleiter Marc Englert freut sich, dass auch mit Sven Eichelmann ein ehemaliger Schüler einen Platz gefunden hat. „Sven Eichelmann war während seiner aktiven Schulzeit an der Solgrabenschule ein Vorbild für die gesamte Schülerschaft in den Bereichen Schülervertretung, der Schülerfirma wie auch im Sanitätsdienst. Wir freuen uns, dass er auch heute noch ehrenamtlich an der Solgrabenschule mitwirkt“, so Englert bei der gemeinsamen Anbringung der Ehrentafel.

Schüler, Lehrkräfte und Eltern sind gespannt, welche Anerkennungen der Arbeit an der Solgrabenschule demnächst gewürdigt werden.

Zurück