Think Big Tour zu Gast an der Solgrabenschule

Schüler während der Workshop-Phase

Im Rahmen ihrer Deutschlandtour hielt der Think Big Tourbus auch an der Bad Nauheimer Solgrabenschule. Initiiert vom IT- Beauftragten Herr Englert konnten mehrere Klassen der Stufen sieben bis neun mit ihren Klassenlehrern einen interaktiven Workshop belegen.

Think Big ist ein Programm der Telefónica Stiftung und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) gemeinsam mit O2. Mehr als 56.600 Jugendliche haben seit dem Start im Jahr 2010 bei Think Big mitgemacht und über 2.650 Projektideen realisiert. Telefónica hat mit Think Big den Politikaward 2012 und den DPOK 2014 gewonnen. Auch im fünften Jahr ging es wieder darum, Jugendliche zu inspirieren und ihre Eigeninitiative und digitale Kompetenzen zu stärken. Schirmherrin des Programms ist Bundesjugendministerin Manuela Schwesig.

In den rund neunzig minütigen Workshops drehte sich alles um das Programmieren mit Hilfe des Rasperry Pis, einem Minicomputer mit erstaunlichen Fähigkeiten. Die Schülerinnen und Schüler konnten durch geschicktes Programmieren eigene Sounds erstellen, einen Lehrerroboter sprechen lassen und sogar Lichteffekte mit Schriftbild erzeugen. Da aufgrund des Alters und Schwierigkeitsgrades nicht alle Kinder der Solgrabenschule teilnehmen konnten, wurde in den Pausen für ein abwechslungsreiches Programm auch für jüngere Schülerinnen und Schüler gesorgt. An einer Fotowand konnte nach Lust und Laune experimentiert und gelacht werden, während die Hauptattraktion wohl auf die VR- Brillen (Virtual Reality) mit ihren Videoangeboten fiel. Ein absolutes Highlight nicht nur an der Solgrabenschule, sondern auch bei der diesjährigen Spielemesse Gamescom in Köln.

Zurück