Solgrabenschule heißt neue Schüler willkommen

Unser neuer 5. Jahrgang

Pünktlich zum neuen Schuljahr begrüßte die Schulgemeinde der Solgrabenschule alle neuen Schülerinnen und Schüler. Seit der Einführung bzw. Umstrukturierung in eine Mittelstufenschule ist die Solgrabenschule enorm gewachsen. Knapp 640 Schülerinnen und Schüler in 32 Klassen unterstreichen das Konzept. Besonders deutlich wird das im 5. Jahrgang, in dem zum ersten Mal in der Geschichte der Schule 5 Klassen gebildet werden konnten.

Mit der Mittelstufenschule will die Solgrabenschule durch ein längeres gemeinsames Lernen (Klassen 5-7 bilden eine Einheit) den individuellen Entwicklungen mehr Zeit und Raum geben. In kleineren Lerngruppen und unter der Schwerpunktsetzung der Hauptfächer ist die individuelle Förderung und Begleitung möglich. Fünf Wochenstunden für jedes Hauptfach (Deutsch, Mathematik, Englisch) und den zusätzlichen TÜFF-Stunden (Trainieren, Üben, Fordern, Fördern) zeigen konkret, welchen Schwerpunkt die Schule hier setzt. Fächerverbünde und Jahrgangsteams runden den ganzheitlichen Ansatz ab. In praxisnahen Lernsituationen erlangen die Schülerinnen und Schüler selbstständige Lern- und Handlungskompetenzen. Die Schüler dort abholen, wo sie ganz individuell stehen und ihnen unterschiedliche Möglichkeiten zur Weiterentwicklung anzubieten, ist ein Motivationsfaktor für die Schülerschaft, aber auch eine Herausforderung an die Lehrkräfte.   Die Verzweigung ab Klasse 8 in einen Praxisorientierten und einen Mittleren Bildungsgang geben den individuellen Fähigkeiten mehr Raum. Gleichzeitige Unterstützung der frühzeitigen Berufsorientierung durch sinn- und handlungsausgerichtete Themen, welche den Schülerinnen und Schülern, neben einem Abschlusszeugnis, die Möglichkeit eröffnen, selbstbestimmt eine Ausbildung anzustreben oder eine weiterführende Schule zu besuchen.

Innerhalb der feierlichen Begrüßung zeigten die 6. Klässler, was es Spannendes an der Solgrabenschule zu entdecken gilt. Verantwortlich für die Feierstunde und Programmgestaltung war Konrektorin Ulrike Selmayr. Schulleiter Jörg Mathes bedankte sich für die herzliche Aufnahme bei den sechsten Klassen und bei den Eltern der neuen 5. Klassen für das Vertrauen in die Solgrabenschule. Der Elternbeirat sowie der Förderverein warben um eine aktive Mitarbeit in den schulischen Gremien. Ebenso wurden die „Neuen“ von Vertretern der Schulsozialarbeit und Lehrkräften des Beratungs- und Förderzentrums (BFZ) willkommen geheißen. Im Anschluss daran war es endlich soweit. Mit Spannung vernahmen Eltern und Schüler die Klassenzuteilung und ihre jeweiligen Klassenlehrerinnen/-lehrer. Danach konnten die Eltern ihre Kinder in den neuen Klassenraum begleiten, um diesen kennen zu lernen.

Zurück