Solgrabenschülerinnen und -schüler besuchen die Moschee Yeni Cami

Ausflug in die Moschee

Ende des letzten Jahres besuchten Schülerinnen und Schüler der Solgrabenschule die Bad Nauheimer Moschee „Yeni Cami“.  Die Zehntklässler des Ethik-Kurses von Frau Schäfer und des Kurses Evangelische Religion von Frau Wenzel wurden sehr herzlich von der Gemeindevorsitzenden, Frau Kuzpinar, in Empfang genommen. Sie begrüßte die Jugendlichen im Gemeinderaum und zeigte ihnen die Teeküche mit Tischkicker und Schulungsräumen.  Anschließend mussten alle ihre Schuhe ausziehen, um den Gebetsraum betreten zu können. Diese wurden in Regalen abgestellt und es ging eine Treppe hoch. Oben angekommen nahmen die Jugendlichen viele neue Eindrücke auf, denn dort ist vieles anders, als sie es von Kirchen her kennen.

So ist beispielsweise der gesamte Raum mit Teppich ausgelegt, auf welchen sich die Moschee-Besucher setzen. Die Qibla-Wand ist mit Mosaiken geschmückt und zeigt die Gebetsrichtung nach Mekka an. Der Imam, Herr Orhan, las einige Suren aus dem Koran vor. In diesen Suren wird über Jesus berichtet, der im Islam als Prophet verehrt wird. Es war spannend, zuzuhören, denn in der Moschee werden die Texte eher gesungen als gesprochen. Anschließend stellten einige Schülerinnen und Schüler noch Fragen, die alle ausführlich beantwortet wurden. Die Zeit neigte sich dem Ende zu und es ging wieder zurück in den Gemeinderaum. Dort wurde eine kleine Süßspeise gereicht.  Die beiden Lehrerinnen bekamen vom Imam einen Koran geschenkt und es wurde über weitere Kooperationsmöglichkeiten gesprochen. Die freundliche und offene Atmosphäre in der Moschee hat allen Teilnehmenden gut gefallen. Dieser Ausflug hat den Schülerinnen und Schülern gezeigt, wie ähnlich sich der islamische und der christliche Glauben sind und dass solche Erfahrungen zu einem respektvollen Umgang miteinander beitragen.

Zurück