Solgrabenschüler unterstützen die Aktion „Ein Handy für den Gorilla“

Die neugegründete Umwelt-AG startet im neuen Schuljahr mit einer Sammelaktion. Initiiert von der Stadt Bad Nauheim und der Tourismusinformation, sammeln die AG-Mitglieder Althandys, die bei vielen Menschen ungenutzt in den Schubladen liegen. Die gesammelten Handys werden der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt (ZGF) gespendet und anschließend recycelt. Mit dem Erlös der Handy-Sammlung unterstützt die ZGF aktuell die Arbeit des Virunga Nationalparks in der Demokratischen Republik Kongo. Berggorillas zählen zu den vom Aussterben bedrohten Menschenaffen. Es gibt nur noch etwa 1000 Tiere, davon leben etwa 600 Berggorillas im Virunga Gebiet.
Bei ihrer Recherche fanden die Schüler heraus, dass für die Produktion von Handys Tantal benötigt wird. Tantal wird aus dem Erz Coltan gewonnen. Häufig findet der Coltan-Abbau aber illegal statt. Der Wald wird abgeholzt, um Minen und Camps anzulegen. Der Lebensraum der letzten Berggorillas im Virunga Nationalpark ist durch den Kampf um das Erz in Gefahr. Das Geld aus dem Erlös des Handyrecyclings fließt unter anderem in den Ausbau der Infrastruktur des Parks sowie in die Anti-Wilderer-Ausbildung der Nationalpark-Ranger.
Die Althandys werden in einer Recyclingfirma in ihre Einzelbestandteile zerlegt und wiederverwertet. Die recycelten Materialien stehen somit wieder für die Produktion neuer Geräte als wertvoller Rohstoff zur Verfügung. Schätzungsweise schlummern über 120 Millionen Handys ungenutzt in deutschen Schubladen. Würde man 100 Millionen Handys recyceln, könnte man die gigantische Menge von ca. 27 Tonnen Silber und 2,6 Tonnen Gold aus dem Prozess gewinnen. Über diese Zahlen waren die Schüler sehr verblüfft und umso mehr überzeugt, die Sammelaktion zu unterstützen.
Wer ausgediente Handys nicht einfach in der Schublade liegen, sondern sie recyceln lässt, tut doppelt Gutes: Er schützt die Natur und ihre Ressourcen vor Raubbau und hilft, die letzten Gorillas zu retten.


Mit Hilfe von Plakaten, ergänzt durch motivierende Slogans und eine Durchsage in der Schule, machten die Mitglieder der Umwelt-AG auf die Sammelaktion aufmerksam. Ziel ist es, 500 ausrangierte und nicht mehr funktionierende Handys zu sammeln. Die Schüler sind sehr motiviert und hoffen auf die Unterstützung der Schulgemeinde.

Die Sammelbox befindet sich in den Pausen bei der Spiele-Ausleihe gegenüber der Schüler-Lounge.

Zurück