Fremdsprachenassistent aus den USA unterstützt den Englischunterricht der Solgrabenschule

Noah Oltman in Aktion

Seit diesem Schuljahr wird der Englischunterricht an der Solgrabenschule erneut  durch einen amerikanischen English Teaching Assistent in besonderer Weise unterstützt. Der 24 jährige Junglehrer Noah Oltman aus  dem US Bundesstaat Massachusetts ergänzt und unterstützt das gesamte Schuljahr die Englischlehrkräfte an der Solgrabenschule in vielfältiger Art und Weise. Besonders im 8. Jahrgang, indem das landeskundliche Thema USA ein Schwerpunkt im Lehrplan darstellt, kann Noah Oltman perfekt und sehr authentisch aus seinen persönlichen Erfahrungen und Kenntnissen den Englischunterricht bereichern. Hierzu übernimmt er einzelne Unterrichtsstunden oder Sequenzen in Absprache mit den jeweiligen Englischlehrkräften.  Im 10. Jahrgang wurde extra ein Wahlpflichtkurs zum Thema „Englische Konversation- US Geschichte und Gesellschaft“ eingerichtet, den Noah Oltman im Team mit dem Englischlehrer der Schule Herrn Hendrik Arndt unterrichtet. Gerade bei den derzeitigen Entwicklungen in den USA ein von Schülerinnen und Schülern sehr lebhaft und engagiert besuchter Kurs. In der AG-Cambridge der Solgrabenschule (WZ berichtete vor Kurzem) wird er natürlich als Muttersprachler ebenfalls unterrichten. Hier hat die Schule als Prüfungszentrum der Region ebenfalls ihre Qualität dokumentiert.

Noah Oltman hat nach seinem Studium bereits Unterrichtserfahrungen in den USA sammeln können und durch seine offene, stets engagierte und interessierte Persönlichkeit ist er bereits jetzt schon für Schülerinnen und Schüler sowie Kollegium eine tolle Bereicherung der Schulgemeinde. 

In Hessen sind in diesem Schuljahr insgesamt zehn junge amerikanische Fremdsprachenassistenten an verschiedenen Schulen tätig. Dieses Programm wird durch ein Stipendium der Fulbright Kommission in Zusammenarbeit mit dem Pädagogischen Austauschdienst und dem Hessischen Landesschulamt durchgeführt. Die erneute Zuweisung eines solchen Assistenten ist für die Solgrabenschule eine besondere Ehre. Es verdeutlicht, dass die Schule auch im Bereich der englischen Sprache sich außerordentlich engagiert und dadurch besonders interessant für den Einsatz von Fremdsprachenassistenten ist.

Zurück